Familienrekonstruktion

Interaktion und Versöhnung. "Raus aus der Determinierung, rein in ein selbstbestimmtes Leben"

Familienrekonstruktion bedeutet, sich mit der eigenen Vergangenheit, mit der eigenen Geschichte auseinander zu setzen. Verhalten, Gedanken und Gefühle im privaten wie auch im beruflichen Leben werden wesentlich durch unsere Familiengeschichte geprägt. Unterschiedliche Kindheitserfahrungen, sowie über Generationen hinaus erworbene Beziehungsmuster und Bilder, Regeln und Mythen der Familie und nicht verarbeitete Traumatisierungen gestalten unser Leben mit.

Im Mittelpunkt der Familienrekonstruktion, mit einer Dauer von 9 Tagen, stehen die Erforschung der Geschichte aus der Mehrgenerationenperspektive und das Entdecken von Werten und Familienschätzen. Das Ziel der Familienrekonstruktion ist eine tiefe Versöhnung mit den einzelnen Personen wie Vater, Mutter und Geschwister, mit ihren erlittenen Lebensschicksalen und, daraus folgend, mit sich selbst. Rollenspiele, Aufstellungs-, Prozess- und Skulpturarbeit begleiten uns auf unserer Entdeckungsreise zu unseren Wurzeln und Quellen. Methoden der Gestalttherapie und des Psychodramas helfen uns, Veränderungs- und Wachstumsmöglichkeiten in unseren Beziehungen auszuforschen und unser Leben leichter und glücklicher zu gestalten.

Familienrekonstruktion ersetzt erfahrungsgemäß eine Menge von Einzelstunden in Beratung oder Therapie. Familienrekonstruktion unterstützt auch bereits laufende Beratungs- oder Therapieprozesse. Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei Familienrekonstruktion.

Termin: 01. - 08. August 2015
Ort: Bildungshaus Breitenstein Kirchschlag, www.breitenstein.or.at
Kosten: € 1.350,00 inkl. Ust. exkl. Aufenthaltskosten

Informieren Sie sich unter 0732/71 22 22 oder per Mail.

Zur Anmeldung